Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Eigenständ. Unternehmen in Frankreich - ADV

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    18

    Standard Eigenständ. Unternehmen in Frankreich - ADV

    Hallo zusammen,

    ich bin mir mal wieder etwas unsicher und möchte daher meine Frage in dieses Forum stellen :

    - Mein Unternehmen mit Sitz in Deutschland (BW) hat in Frankreich ein eigenständiges Unternehmen gegründet.
    - Die Speicherung und Bearbeitung der Kundendaten erfogt in Deutschland
    - In Strassburg jedoch wird ein Unternehmen mit Zugriff auf die DB in Deutschland für uns die gesamte Finanzbuchhaltung abwickeln.

    1) Auftragsdatenverarbeitung ? Ich meine ja.

    2) Vertrag zur ADV gem § 11 BDSG nötig/korrekt ?

    3) Wie steht es mit einem DSB für das franz. Unternehmen, wenn ständig mehr als 9 Personen mit der Verarbeitung beschäftigt sind ?

    Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

    Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    741

    Beitrag

    Hallo Schneiderr,

    ich würde auch einen Vertrag nach §11 durchführen.
    zum Datenschutzbeauftragten lies Dir mal diesen Beitrag durch.

    LG Hades

  3. #3
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    483

    Standard

    Weil Frankreich auch EU-Mitglied ist und unser BDSG auf eine europäische Datenschutzrichtlinie zurückgeht, müsste es eigentlich auch in Frankreich ein Loi geben, das den Datenschutz regelt. Frag mal Deine Kollegen in Strassbourg - und verrate uns bitte anschließend, was Du herausgefunden hast.
    Hoffe, dass das weiterhilft . Ist natürlich nur meine Meinung dazu .

  4. #4
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    741

    Beitrag

    Hallo schneiderr,


    In Frankreich haben wir die CNIL als zentrale Aufsichtsbehörde in Fragen Datenschutz.

    Die Ulmer Akademie für Datenschutz und It-Sicherheit, gibt Workshops zum französischen Datenschutzrecht hier bitte

    LG Hades
    Geändert von Hades (16.02.2010 um 10:37 Uhr) Grund: §11 gilt auch in Frankreich

  5. #5
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    894

    Standard Auftrags-DV durch französisches Unternehmen

    @hades:
    Warum den Beitrag #2 vergessen?

    Das deutsche Unternehmen muss mit den Franzosen einen Vertrag entsprechend § 11 BDSG machen. Da es sich um ein Tochterunternehmen handelt, wird man ausnahmsweise wohl auch keine Schwierigkeiten in puncto § 11 Absatz 2 BDSG machen.

  6. #6
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    741

    Standard

    Beitrag angepasst, danke ewuryba

  7. #7
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    483

    Standard Lesen!

    @Hades: §11 gilt eben nicht in Frankreich - das BDSG gilt dort auch nicht - ewuryba hat etwas anderes gesagt .
    Hoffe, dass das weiterhilft . Ist natürlich nur meine Meinung dazu .

  8. #8
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    2.861

    Standard

    Für die Pflichten des Auftraggebers in D gilt § 11. Für einen Auftragnehmer in FR gilt La loi informatique et libertés.
    Ulrich Dammann
    Moderator - Administrator

Ähnliche Themen

  1. Datenschutzvorfälle in Unternehmen, Organisationen und Behörden
    Von DSB0815 im Forum Informationssammlungen, Links
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 18:22
  2. Datenübermittlung Betriebsarzt -> Unternehmen
    Von jera im Forum Arbeitnehmerdatenschutz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 17:47
  3. Höhe der Vermögenshaftpflicht für Unternehmen
    Von -TJ- im Forum Berufsrecht des DSB
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •