Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Weitergabe von Adresslisten, wer ist für Einwilligung verantwortlich?

  1. #1
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    1

    Standard Weitergabe von Adresslisten, wer ist für Einwilligung verantwortlich?

    Hallo,

    ich bitte Euch um Eure Kommentare.

    Folgende Situation:
    Als Gegenleistung für die finanzielle Unterstützung von Veranstaltungen (Sponsoring) erhält ein Unternehmen vom Veranstalter Teilnehmerlisten mit Namen, Anschrift und Emailadresse, die zu Werbezwecken genutzt werden sollen.
    Die rechtliche Grundlage dafür, dass das Unternehmen diese Daten verarbeiten darf ist Art. 6 (f) DSGVO "berechtigtes Interesse.
    Die Daten werden in der Regel nicht vom Unternehmen selbst erfasst, deshalb gilt Art. 14 DSGVO.

    Diese Fragen stellt sich:

    1. Ist das Unternehmen verantwortlich die Einwilligung der Teilnehmer (=Betroffenen) in die Weitergabe der Daten zu kontrollieren?
    2. Sind Listen wirklich ein adäquates Mittel um Daten und Einwilligungen von Betroffenen zu erfassen?

    Meine Meinung:

    Ad 1: Es handelt sich um eine Weitergabe von Daten an Dritte. Der Veranstalter ist verantwortlich für die Einwilligung und die Information an die Betroffenen über die Weitergabe der Daten an das Unternehmen. Der Veranstalter versichert dem Unternehmen, dass er die Daten rechtmäßig besitzt und weitergibt. Das Unternehmen ist aber nicht für die Überprüfung der Einwilligungen verantwortlich, muss aber einen Nachweis haben, dass die Teilnehmer die Datenschutzinfos bekommen haben.
    Das Unternehmen wird zum Verantwortlichen und hat die Pflicht die Betroffenen zu informieren, dass deren Daten auf Grund Art. 6 (f) DSGVO "berechtigtes Interesse" verarbeitet werden und vom Veranstalter weitergegeben wurden.
    Im Besten Falle liegen die Informationen zum Datenschutz beim Unternehmen schon beim Einholen der Einwilligung beim Veranstalter vor und die Teilnehmer bestätigen, diese zur Kenntnis genommen zu haben.

    Ad 2: Ich halte Listen für ungeeignet, da jeder Unterzeichnende die Daten der anderen sieht. Es gibt inzwischen auch Personen, die wollen eine Kopie von Einwilligungen, die sie unterzeichnen, dem kann bei einer Liste nicht zugestimmt werden. Besser wäre meiner Meinung nach eine Erfassung der Daten und Einwilligung mit Einzelformularen.

    Liege ich mit meiner Einschätzung daneben oder könnt Ihr Euch meiner Meinung anschließen?

    Über Kommentare würde ich mich freuen, Jokar.

  2. #2
    Registriert seit
    23.02.2017
    Beiträge
    526

    Standard

    Hallo Jokar

    muss mich leider kurz fassen (Freitag

    möchte Ihre bereits geschilderte Annahme in Ad1 und Ad2 voll unterstützen.

    Wir hatten mal ein gesponsertes Fußballtunier, hier durfte sich der Sponsor(Versicherung) seine Adressen und Einwilligungen (nicht in Listenform) mittels "Gewinnspiel" einzeln sammeln.

    De facto ist es eine Datenübermittlung Dritter, wenn die Daten der Teilnehmer an den Sponsor rausgegeben werden. Wenn Sie diese selbst erhoben haben, sind Sie für die Rechtmäßigkeit der Erhebung verantwortlich. Diese Datenerhebung zum Zwecke des Organisation und Durchführung der Veranstaltung aus berechtigtem Interesse des Veranstalters, oder gar zur vertraglichen Bindung mit den Teilnehmern,darf ja nicht an die Einwilligung zur Weitergabe an den Sponsor, und ggf. Werbezuschriften führen. Eine Übermittlungsbefugnis an den Sponsor haben Sie nicht, insofern bei der Datenerhebung, hier nicht bereits im Rahmen der Informationspflicht und zur Wahrung der Wiederspruchsrechte (Betroffener möchte vielleicht nicht, dass der Sponsor die Adresse bekommt), die Einwilligung (separat und transparent) eingeholt wurde.

    Ein Interesse an den Daten sehe ich wohl, beim Sponsor, eine Berechtigung, ohne Einwilligungen aber nicht.

    Schönes Wochenende

    Dataparanoia

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.2014, 10:21
  2. Bei Einwilligung zur Weitergabe von Daten jeden Empfänger zwingend nennen?
    Von mum2683 im Forum Einzelne Arbeitsfelder, Praxisprobleme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 15:51
  3. Weitergabe von Schülerdaten an externe Firma ohne Einwilligung
    Von backslashb im Forum Kinder und Jugendliche, Schule, Ausbildung, Fortbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 21:58
  4. Löschung von Daten auf Anweisung - wer ist verantwortlich
    Von jumanji im Forum ALLGEMEINES UND RECHTSFRAGEN
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:02
  5. Wer ist denn bei der GbR verantwortlich?
    Von blog.psi2.de im Forum FORUM DER DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 21:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •