Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kopplungsverbot bei Loyalty-Programm

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    1

    Standard Kopplungsverbot bei Loyalty-Programm

    Hallo zusammen,

    meint Ihr, man kann eine zwingende Newsletter-Einwilligung mit der Anmeldung zu einem Bonuspunkteprogramm (wie bspw. Payback) verbinden? Die Frage stellt sich mir deshalb, weil bei einem solchen Programm der Betroffene bereits umfänglich Daten bereitstellt und damit ja bereits eine Gegenleistung erbringt. Daher habe ich Schwierigkeiten mit dem Argument das Bonusprogramm sei unentgeltlich, wo das Kopplungsverbot, unter gewissen Voraussetzungen, ja unstreitig nicht gilt.

    Danke für Eure Anregungen!

  2. #2
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    256

    Standard

    mmh

    ich würde den Newsletter nicht verpflichtent machen. Sondern dem Nutzer die Wahl lassen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2015, 22:43
  2. Programm-Entwickler, Umgang Kundendaten
    Von Developer im Forum Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 16:09
  3. XING Profil Spider-Programm von Recruter
    Von thebalou im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 08:41
  4. „Goslarer Programm“ des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
    Von Ulrich Dammann im Forum Datenschutz - Gesellschaft - Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 11:30
  5. Kopplungsverbot
    Von DSBext im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 08:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •