Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gewinnspielpostkarte Datenschutzhinweise

  1. #1
    Registriert seit
    13.08.2018
    Beiträge
    12

    Standard Gewinnspielpostkarte Datenschutzhinweise

    Guten Abend,

    ich bräuchte mal wieder Ihre Hilfe bzw. Rat. Eine Fachabteilung möchte ein Gewinnspiel veranstalten und zwar ganz "Old School" mit Postkarten die in eine Box eingeworfen werden müssen.

    Ich möchte hier gerne mit einem Medienbruch arbeiten. Die 1st Level Informationen sollen auf die Postkarte. Dazu soll es einen Link auf die vollständige Datenschutzerklärung geben. Im neusten Papier der DSK zum Thema Direktwerbung wird auf Seite 7 so ein zweistufiges Informationsmodell grundsätzlich unterstützt. Stellungnahmen der Aufsichtsbehörden konkret in Bezug auf Gewinnspiele habe ich bislang jedoch keine gesehen (nur ein eher kurzes Statement der GDD).

    Hat jemand von in Bezug auf diese Thematik praktische Erfahrungen? Wie haben Sie solche Situationen datenschutzrechtlich umgesetzt?

    Herzlichen Dank!

  2. #2
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    256

    Standard

    Hey L2

    Ich denke das wichtigste Stichwort dürfte hier das Wort "Kopplungsverbot" sein. Dazu noch ein Link der ggf hilft: https://www.datenschutzbeauftragter-...en-nach-dsgvo/

    Ansonsten würde ich auf der pOstkarte den Link/QR Code machen.

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    3.137

    Standard

    Was soll als "1st Level" auf der Karte stehen und was muss man sich anderweitig selbst besorgen (wenn Oma das kann)? Das ist unklar. Es muss einfach und transparent bleiben.

    Das neuere Papier ist vermutlich wp260rev01_de des EU-Gruppe (im Papier der ASB ist ein Zitatfehler bzgl der Seiten (normalerweise nennt man Ziffer & Absatz), es fehlt die exakte Referenz (Version, Datum, Link)).

    Wer QR-Codes nutzt, der hat Nachholbedarf zur Sicherheit - und zur Transparenz. Auch eine zu lange URL geht sicherlich nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    153

    Standard

    Ich hab' gestern wieder einen Fernsehwerbespot für ein Auto mit entsprechendem Leasing-Angebot gesehen. Für gefühlt 2 Sekunden waren am unteren Bildschirmrand ca. 10 Zeilen Text mit Schriftgrad 3 eingeblendet. Wahrscheinlich kann man das nur mit Ultra-HD und Ultra-Slowmotion lesen. Die Juristen, die das zu prüfen haben, scheinen technisch gut ausgerüstet zu sein ... Aber: Wenn das den Juristen ausreicht, dann geht das wohl auch auf einer Gewinnspiel-Postkarte.

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2018
    Beiträge
    12

    Standard

    Danke für die Antworten.
    Ich würde mich in Bezug auf den Informationsgehalt der 1st Level Informationen an das Papier der DSK halten - ggf. mit Zusätzen die sich aus dem Informationsbedarf im Einzelfall ergeben.

    "Aus den Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 1 und 2 DS-GVO ergeben sich in der Regel folgende grundsätzliche Mindestanforderungen (entscheidend ist aber stets der Informationsbedarf im Einzelfall), die regelmäßig auf einer ersten Stufe umgesetzt werden müssen:
     Identität des für die Verarbeitung Verantwortlichen (Name einschließlich Kontaktdaten);
     Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten (soweit benannt);
     Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage in Schlagworten;
     Angabe des berechtigten Interesses, soweit die Verarbeitung darauf beruht;
     Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
     Übermittlung in Drittstaaten;
     Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO;
     Hinweis auf Zugang zu den weiteren Pflichtinformationen gem. Art. 13 Abs. 1 und 2 DS-GVO (wie Auskunftsrecht, Beschwerderecht), z. B. auch mittels QR-Code oder Internet-Link."

    Zitat aus OH der Aufsichtsbehörden zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der Direktwerbung unter Geltung der DS-GVO, Stand: November 2018, Seite 7

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    3.137

    Standard

    Persönlich (auch wenn ich Werbung nicht mag) meine ich: Ja. Weil die Karte nach Einwurf weg ist, würde ich ne 2te mitgeben. VG

    Anarchisch: kann man auch 10 Stück einwerfen ?
    .

Ähnliche Themen

  1. Datenschutzhinweise für Mitarbeiter
    Von MarcelDS im Forum Arbeitnehmerdatenschutz
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 09:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •