Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Briefwerbung an Bürgermeister

  1. #1
    Registriert seit
    23.05.2018
    Beiträge
    36

    Standard Briefwerbung an Bürgermeister

    Unser Unternehmen bietet Beratungsleistungen für öffentliche Stellen. Bis jetzt haben wir immer wieder Werbebriefe an Bürgermeister und andere Behördenleiter verschickt. Bei solchen Werbeaktionen wurden gleichzeitig bestehende Kunden und Nicht-Kunden angeschrieben. Bei Nicht-Kunden nutzten wir das jeweils aktuelle Behördenverzeichnis und die Angaben im Internet als Datenquelle. Wie erfüllt man bei solchen Werbeaktionen am einfachsten seine Informationspflichten? Es wäre extrem aufwendig, die Empfänger danach zu sortieren, ob sie von uns zum ersten oder schon zum wiederholten Mal angeschrieben werden. Würde es ausreichen, wenn jedes Anschreiben (auch für bestehende Kunden) einfach einen Link zu unserer Datenschutzerklärung enthält?
    Das andere Problem wäre die Speicherdauer. Alle Adressen und Namen sind ja öffentlich zugänglich. Was müss man bei der Speicherung trotzdem beachten? Gibt es Einschränkungen bei der Speicherdauer?

    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2018
    Beiträge
    36

    Standard

    Hat vielleicht jemand doch ein paar Gedanken zu diesem Thema?

  3. #3
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    238

    Standard

    Ja - solange hier nachweisen könnt das die Information breitgestellt wurde sollte der Link ausreichen.

    Aber denkt hier auch an §7 UWG.

    Die Speicherdauer richtet sich nach dem Zweck und AO/HGB. Die Datenquelle spielt da keine Rolle.

  4. #4
    Registriert seit
    23.05.2018
    Beiträge
    36

    Standard

    Vielen Dank für Ihre Antwort!
    Ja - solange hier nachweisen könnt das die Information breitgestellt wurde sollte der Link ausreichen.
    Bei den Bürgermeistern sollte es ja kein Problem sein, oder? Die Daten sind ja immer öffentlich zugänglich.

    Und was genau aus §7 UWG müssten wir bei der Briefwerbung Ihrer Meinung nach beachten?

    Vielen Dank m Voraus!

Ähnliche Themen

  1. Fragen zur B2B-Briefwerbung
    Von fragender24 im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 19:16
  2. Zulässigkeit von Briefwerbung an Verbraucher - § 28 Absatz 3 BDSG
    Von dsb-nrw im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 16:07
  3. Briefwerbung
    Von mitten im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 13:54
  4. Briefwerbung B2B, Widerspruchsklausel (ja/nein)
    Von Karon von Jetsam im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 09:07
  5. Bürgermeister liest Mails der Mitarbeiter
    Von DBRS im Forum DATENSCHUTZ IM ALLTAG
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 07:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •