Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Adresshandel

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2011
    Beiträge
    103

    Standard Adresshandel

    Hallo,

    meine Firma wurde angeschrieben, von einem Adresshändler.

    Er legte dar, dass es nach dem 25.5. nicht verboten sei Adressen zu verkaufen und bot uns angepasst an unsere Brache Adressen an.
    Ein für ihn wichtiges Argument war Art 6, 1 f DSGVO mit Erwägungsgrund 47. ( Berechtigtes Interesse )

    Wenn das zutrifft und man Adressen Rechtssicher kaufen kann muss ich den Besitzer der Adresse ( Betroffene) darüber informiren das ich diese daten nun have , woher diese stammen und was ich damit tue sowie welche daten das genau sind?

    Danke im Voraus für Eure Meinungen.

    Gruß

    Madmax

  2. #2
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    246

    Standard

    Genau MadMax wenn die Daten nicht bei der Quelle erhoben werden gilt Art 14 DSGVO.

    Der Betroffene soll ja eben die chance haben dem zu wiedersprechen und wenn er will auch gegen den Händler vorzugehen(beschweren)

Ähnliche Themen

  1. Adresshandel + Auskunftei
    Von spk_Datenschutz im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2015, 11:26
  2. Adresshandel?
    Von effjot im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 08:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •