Hallo,
in einer Disziplinarsache eines Beschäftigten C hört die Personalstelle "A" per E-Mail eine Dritte Person an, die in in einer anderen Behörde "B" sitzt. Die gibt als Privatperson eine Stellungnahme ab und erhält noch den folgenden Entwurf der Personalstelle A einer Verfügung zur Kenntnis. Wann ist bei der Person B zu löschen und nach welcher Bestimmung. Ist die Behörde B Verantwortlicher für vorhandene Speicherungen? Welche Betroffenenrechte hat C gegenüber 1. der Behörde B und 2. der Privatperson in B ?

Gruß
Büroklammer