Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten: 2 Fragen

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    51

    Standard Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten: 2 Fragen

    Hallo, ich habe zum neuen Verfahrensverzeichnis nach DSGVO zwei Fragen: (MA-Daten)


    1) Ich habe bereits ein Verfahrensverzeichnis (nach BDSG),- dort sind bereits nach alter Vorschrift alle Daten erfasst, die das neue Verzeichnis erfordert - aufgeteilt als/auf 1 Dokumente je verarbeitende Abteilung / Fachbereich

    Würde es reichen, die Dokumente hintereinander "gehangen" zu einer Datei zusammenzufassen, um dem Begriff "Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten" gerecht zu werden?


    2) Bei uns ist es technisch so gestrickt, dass die MA-Daten in einem zentralen System gespeichert sind, auf das andere Abteilungen - je nach Berechtigung / Rolle dann die für sie relevanten Daten abrufen können.
    "
    Meine Frage hierzu:

    Sind die einzelnen Abrufe der jeweiligen Abteilungen zu dokumentierende Verarbeitungen (pro Abteilung) oder ist das "Zentralsystem" mit dem implementierten Rechte/Rollensystem die aufzuführende Verarbeitung?
    In beiden Fällen sind die Inhalte ja identisch, nur ob es eine Verarbeitung (vom System aus betrachtet) oder viele Verarbeitungen (von den Zugreifenden aus betrachtet) sind, ist mir nicht ganz klar.

    Vielen Dank!

  2. #2
    Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    135

    Standard

    zu 1) ja, aus meiner Sicht reicht das völlig aus

    zu 2) da würde ich das System (besser: die Anwendung bzw. das IT-Verfahren) nur einmal aufnehmen. Unter dem Punkt "Berechtigungsverwaltung bzw. Zugriffsberechtigte" kann man die verschiedenen Zugriffe ja beschreiben.

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    4.038

    Standard

    Zu 1): Die bisherigen Einzeldokumente des (alten) Verfahrensverzeichnisses können nicht "1:1" für das neue VVT übernommen werden. Es sind gewisse Anpassungen vorzunehmen.

    Zu 2): Es kommt darauf an, um welche Daten es sich handelt und für welche Zwecke sie verwendet werden. Wenn z. b. die Personalabteilung die Daten für Zwecke der Personalverwaltung (= der Verarbeitungstätigkeit "Personalführung" oder "Personalakten" ...) benutzt, und der Vertrieb andere Daten aus dem "zentralen System" für Zwecke des Marketing (= Verarbeitungstätigkeit "Kundenbetreuung" oder "Werbung" ...), sollten die beiden genannten Abteilungen das in ihren jeweiligen VVT berücksichtigen.

  4. #4
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    Das ist jetzt genau der Punkt, an dem ich stehe. Ist das System die Verarbeitung - unter Nennung der versch. Empfänger (intern) inkl. Aufzeichnung des Rechte/Rollensystems oder brauche ich auch weiterhin für die Fachabteilungen einzelne Verfahrensverzeichnisse ? Die Daten bekommen aber alle Abteilungen aus dem gleichen zentralen System. Also die "abgebende" Datenquelle ist für alle gleich...

Ähnliche Themen

  1. Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten bei Unternehmen < 250 Mitarbeiter
    Von cheinrich im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.05.2018, 14:35
  2. Wie genau muss das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten (VVT) sein?
    Von Lümmel im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2018, 07:02
  3. Definition Verarbeitungstätigkeiten
    Von Bühler im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2018, 09:11
  4. Verzeichnis Verarbeitungstätigkeiten nach der EU-DSGVO
    Von Schütze im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 10:31
  5. Verzeichnis zur Reputation und Sicherheit von Websites
    Von Erolimio im Forum Informationssammlungen, Links
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •