Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mitarbeiter temporär in der USA

  1. #1

    Standard Mitarbeiter temporär in der USA

    Hallo,
    wenn ein Mitarbeiter einer deutschen GmbH für eine Zeit in der USA wohnt und von dort aus mit VPN und einer Remotedesktopsession auf einem im Deutschland stehenden Server arbeitet, muss da etwas wegen dem Datenschutz beachtet werden?
    Die Daten werden ja nicht wirklich in die USA übertragen, aber da scheiden sich die Geister. Manche sagen dass das Übertragen des Bildschirms schon problematisch ist, aber Daten werden ja eigentlich nicht übertragen.
    Wie seht ihr das?

    Vielen Dank, Marcus

  2. #2
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    3.666

    Standard

    Die Antwort hinsichtlich des räumlichen Geltungsbereichs gibt die DSGVO (ab dem 25. Mai 2018), dort Art. 3: https://dsgvo-gesetz.de/art-3-dsgvo/

  3. #3

    Standard

    Hallo, vielen Dank für die Antwort!
    So richtig erschließt sich mir leider nicht welcher Erwägungsgrund der richtige wäre, wenn nur per Remotedesktop Daten verarbeitet werden?
    22 - der Kunde hat keine Niederlassung
    23 - es wird nichts angeboten
    24 - das wäre meine Wahl
    Aber muss man mit einem Angestellten, der sich ein paar Wochen nicht in der Union befindet und per Remotedesktop Kundendaten eingibt, ein AV machen?
    Danke, Marcus

  4. #4
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    3.666

    Standard

    Die Daten sind, so wie es beschrieben wurde, von einem Mitarbeiter in den USA einsehbar, somit findet (in den USA) eine Verarbeitung statt. Vgl Art. 4 (2), Hervorhebung von mir:

    "„Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;"

    Da scheiden sich meines Wissens auch keine Geister, der Sachverhalt ist eindeutig. Mit einem Angestellten muss man keine AV-Vereinbarung abschließen, es sei denn, es handelt sich nicht um einen Angestellten, sondern um einen freien Mitarbeiter/Selbstständigen.

    "Muss da etwas wegen dem Datenschutz beachtet werden?" lautete die Frage. Ja, bitte im Forum die Suche-Funktion nutzen, um die Problemetik der Übermittlung/Verarbeitung pb Daten in unsichere Drittländer bzw. in die USA nachzulesen.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von bdsb
    "Muss da etwas wegen dem Datenschutz beachtet werden?" lautete die Frage. Ja, bitte im Forum die Suche-Funktion nutzen, um die Problemetik der Übermittlung/Verarbeitung pb Daten in unsichere Drittländer bzw. in die USA nachzulesen.
    Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu, wenn wir über einen "Datenaustausch" zweier Unternehmen sprechen. In dem Fall (zwei Unternehmen) gibt es einen Exporteuer und einen Importeuer. Was mir hier nicht klar ist, es handelt sich um ein Auslesen, um Abfragen, Verwendung [...] durch einen Angestellten der Firma der zudem via VPN auf die Daten zugreift, ist der als Importeuer zu klassifizieren? Inwieweit ist das DSK-Papier 4 dann mein Maßstab? Ich schließe (wie bdsb ja richtig schreibt) keine Standardvertragsklauseln mit mir [Unternehmen] selber ab. BCR wegen eines Mitarbeiters der kurz temporär in einem unsicheren Drittstaat umherreist? Ich hätte das jetzt eher im Arbeitsvertrag oder einer Anlage zum Arbeitsvertrag verortet / geregelt. Bin aber selber gerade ein wenig verwirrt diesbezüglich...

Ähnliche Themen

  1. Weitergabe von Mitarbeiter Kontaktdaten an Tochter in USA
    Von mrkeenethics im Forum Europa, Internationales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2016, 15:54
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 18:56
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 13:04
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 14:53
  5. Abkommen zur Weitergabe von Bankverbindungsdaten aus der EU in die USA
    Von matthias.klein im Forum Europa, Internationales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 18:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •