Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Verantwortlichkeit von Unternehmen für pb Daten auf dem Weg zu ihnen

  1. #1

    Standard Verantwortlichkeit von Unternehmen für pb Daten auf dem Weg zu ihnen

    Hallo zusammen,

    ich habe eine rechtliche Frage, über die ich gerade grübele und zu der ich mir ein paar hilfreiche Antworten erhoffe:

    Wie ist es um die datenschutzrechtliche Zulässigkeit - nach strengstem Maßstab - von Kundenservice eines Unternehmens über zB Facebook bestellt?

    Zum Beispiel O2 und Vodafone sind mir bekannt, die innerhalb von Facebook Kontaktmöglichkeiten in Sachen Kundenservice anbieten. Wenn ich bei Vodafone auf der Facebook-Seite mein Problem schildere, fordert mich uU der Moderator auf, über eine Facebook-Nachricht außerhalb des Forums zumindest meine Kundennummer oder bestimmt auch weitere personenbezogene Daten mitzuteilen. Diese würden über das Nachrichtensystem von Facebook gesendet, sodass - das unterstelle ich jetzt einfach - Facebook auf diese Daten zugreifen könnte.

    Ist Vodafone in diesem Fall verantwortliche Stelle für meine Daten, die ich auf Veranlassung bzw. Nachfrage per Facebook versende? Erhebt Vodafone diese personenbezogenen Daten bei mir über einen unsicheren Kanal?

    Wie wäre es, wenn Vodafone mich nicht vorher aufgefordert hätte, sondern ich selbstständig eine Nachricht unter Angabe zB meiner neuen Bankverbindung über Facebook an die Servicemitarbeiter von Vodafone versende? Schließlich wird dort der Kundenservice ausdrücklich angeboten. Ist Vodafone dann auch bereits für diese Übermittlung verantwortlich?

    Mit anderen Worten: Wo beginnt die Verantwortung der verantwortlichen Stelle?

    Vielen Dank für jede Antwort!

    Grüße, ssc

  2. #2
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    3.710

    Standard

    Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeiten - nach strengstem Maßstab - betrachtet das ULD sehr ausführlich: https://www.datenschutzzentrum.de/fa...tlichkeit.html

    Bankverbindung über Facebook? So eine SEPA-App mit mobiler Facebook-TAN von Google Play und vollautomatisierter SWIFT-API für sicheres Online-Banking?

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    Hallo,

    die suche hat diesen Thread rausgebracht und ich fand ihn eigentlich passent um diesen mit aktuellen Erkenntnissen zu erweitern.

    Es gab ein EuGH Urteil beidem der Unternehmer für seine Fanpage (mit) verantwortung tragen muss. siehe Meldung vom LDI NRW.

    Was muss (abseits der beschreibung ) nun der Unternehmer konkret tun? Wer hat damit erfahrung oder hat das bereits DSGVO konform umgesetzt?

    Danke für Hinweise.

    Madmax

  4. #4
    Registriert seit
    07.06.2018
    Beiträge
    6

    Standard

    Der DSK zufolge bleibt einem wohl nur, die Fanpage abzuschalten. Es sei denn Facebook ermöglicht mittlerweile eine Vereinbarung gem. Art 26 DSGVO.
    Hier der Beschluss der DSK https://www.datenschutzzentrum.de/ar...-Fanpages.html

  5. #5
    Registriert seit
    07.06.2018
    Beiträge
    468

    Standard

    Facebook hat so eine Vereinbarung zur Verfügung gestellt - schon vor ein paar Wochen.

    Hier der Link zu Facebook https://www.facebook.com/legal/terms...oller_addendum
    und hier https://www.facebook.com/business/ne...eu-and-the-eea

    Es bleibt trotzdem Abwägungssache, inwieweit man sich darauf verlässt, dann rechtskonform unterwegs zu sein.


    Neben dem Vertrag an sich verweist Facebook noch darauf, was die Seitenbetreiber selbstständig erfüllen müssen:

    What do Page admins need to do?
    Add key page information: In accordance with the GDPR, you should identify the data controller under GDPR on your side (e.g. the business for which the Page is operated) and provide contact details for this controller and your Data Protection Officer, if you have one. You can add this information to the About section of your Page via “Edit Page Info”.
    Hier kann/sollte man mit der Vorlage Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO arbeiten, die DSK hat hier ja ebenfalls bereits einen Vorschlag gemacht welche Informationen Seitenbetreiber noch geben müssen.

    Und zu den Betroffenenrechten sagt FB
    New form to forward user requests: To enable and ensure compliance with user rights requests that Page admins might receive, there is now a new obligation on Page admins to forward any data requests that they receive to Facebook. To make this process as simple as possible, we have designed a special form which Page admins can access directly from the Page Insights Controller Addendum.

    Viele Grüße
    CK

Ähnliche Themen

  1. Verantwortlichkeit Auftraggeber
    Von DSB-F im Forum AV Auftragsverarbeitung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2013, 17:57
  2. Nutzung der Daten von Unternehmen.
    Von anizov im Forum Werbung, Direktmarketing, Adressenhandel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 13:19
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 15:03
  4. Daten-"Austausch" zwischen Unternehmen
    Von haderner im Forum Einzelne Arbeitsfelder, Praxisprobleme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 20:35
  5. Daten von Gruppen, Vereinen und Unternehmen
    Von netzgeist im Forum Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 07:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •