Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: DSB - ein paar Fragen

  1. #1
    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard DSB - ein paar Fragen

    Hallo,

    bin nicht sicher, ob ich hiermit das richtige Board getroffen habe.

    Folgende Ausgangssituation: Freunde von mir habe einen kleinen Betrieb, der nun auch einen DSB stellen muss. Von den normalen Angestellten kommt keiner in Frage diese Tätigkeit noch zusätzlich zu übernehmen.

    Mein Tipp war einen externen DSB zu beauftragen. Die Freunde möchten aber das ich es mache und würden mir auch die notwendigen Schulungen bezahlen.

    Ich selber habe einen Job, der nichts direkt mit dem Thema zu tun hat und habe zudem eine kleine Nebeneinkunft aus dem Internet, für das ich ein Gewerbe angemeldet habe.

    Nun zu den eigentlichen Fragen:

    Welche Variante bietet sich da für mich an - geringfügige Beschäftigung um als interner DSB zu fungieren oder als externer gegen Stellung von Rechnungen? Zweite Variante macht für mich eigentlich nur Sinn, wenn ich die Einkünfte über mein bestehendes Gewerbe abdecken bzw. versteuern kann. Ich vermute das geht nicht, oder?

    Ansonsten hat die externe Variante in Sachen Haftung etc. vmtl. nur Nachteile!?

    Bisher kümmere ich mich in dem Betrieb zudem um die wenigen PCs, sofern es mal Probleme gibt. Nun habe ich gehört, dass ich als DSB nicht als Admin der PCs fungieren darf. Stimmt das?

  2. #2
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Hallo Neunzehn67,

    zu den eigentlichen Fragen:

    - Datenschutzrechtlich sind grundsätzlich beide Varianten denkbar - Sie könnten entweder als betrieblicher oder als externer DSB tätig werden. Inwiefern Sie die Einkünfte über Ihr bestehendes Gewerbe 'abdecken' wollen bzw. können, erschliesst sich mir dabei nicht so ganz ;-) Aber das wäre auch eher eine steuerrechtliche Betrachtung, abseits von der datenschutzrechtlichen Einschätzung.

    - Die 'externe Variante' hat sowohl Vor- als auch Nachteile (für den Betrieb als auch für den DSB), entschieden werden muss so etwas im Einzelfall.

    - Wenn Sie sich bisher um die PC's in dem Betrieb gekümmert haben, muss es dafür wohl auch ein Vertragsverhältnis geben (?)

    - Als Admin und gleichzeitiger DSB wären Sie nach Meinung vieler BDSG-Kommentatoren in einem Interessenkonflikt, so dass diese Konstellation problematisch ist.

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten!

    Zitat Zitat von bdsb Beitrag anzeigen

    - Datenschutzrechtlich sind grundsätzlich beide Varianten denkbar - Sie könnten entweder als betrieblicher oder als externer DSB tätig werden. Inwiefern Sie die Einkünfte über Ihr bestehendes Gewerbe 'abdecken' wollen bzw. können, erschliesst sich mir dabei nicht so ganz ;-) Aber das wäre auch eher eine steuerrechtliche Betrachtung, abseits von der datenschutzrechtlichen Einschätzung.
    Es geht mir dabei eigentlich nur darum die Anzahl der Nebentätigkeiten von der Verwaltung so gering wie möglich zu halten. Mit dem Finanzamt würde ich vorher mal sprechen jedoch weiß ich nicht, ob es besondere Anforderungen an die Art der Freiberuflichkeit oder Selbstständigkeit für DSB gibt.

    - Wenn Sie sich bisher um die PC's in dem Betrieb gekümmert haben, muss es dafür wohl auch ein Vertragsverhältnis geben (?)

    - Als Admin und gleichzeitiger DSB wären Sie nach Meinung vieler BDSG-Kommentatoren in einem Interessenkonflikt, so dass diese Konstellation problematisch ist.
    Wir sprechen hier über einen Betrieb, wo drei Desktop PCs im Einsatz sind. In dem Sinne gibt es keinen offiziellen Admin, außer das bestimmte Personen als diese im Rechner eingetragen sind. Auch wenn es dem Gesetz sicher egal ist, muss man sehen, dass durch gesinderten Admin und DSB mehr Leute dann damit beschäftigt wären, als die Anzahl derer, die den ganzen Betrieb steuern

  4. #4
    Registriert seit
    24.07.2009
    Beiträge
    66

    Standard

    Wenn das Unternehmen tatsächlich so klein ist, ist denn überhaupt erforderlich, einen DSB zu bestellen?

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von wave Beitrag anzeigen
    Wenn das Unternehmen tatsächlich so klein ist, ist denn überhaupt erforderlich, einen DSB zu bestellen?
    Ja, daran gibt es leider keinen Zweifel.

Ähnliche Themen

  1. ADV: Fragen zur Gestaltung der Vereinbarung
    Von teDS im Forum ADV Auftragsdatenverarbeitung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 09:40
  2. akademische Fragen im Datenschutz
    Von -TJ- im Forum ALLGEMEINES UND GRUNDSÄTZLICHES
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 08:30
  3. Fragen zu freien Bildungsträgern
    Von pop3 im Forum Einzelne Arbeitsfelder, Praxisprobleme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 15:58
  4. Fragen = Erheben?
    Von ext_dsb im Forum Allgemeine Rechtsfragen, Gesetze, Gesetzgebung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 16:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •