Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Specht hackt Baum

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    2.869

    Standard Specht hackt Baum

    was auch sonst?

    Daten !
    Ulrich Dammann
    Moderator - Administrator

  2. #2
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    1.926

    Reden

    Hmm, sind es Plastik- oder Metallschrauben? Denn bei der Menge an Metallimplantatallergien (15%) stellt sich natürlich die Frage, ob und wie diese besonderen Daten des Implantatsträgers geschützt werden. Geht man nun davon aus, daß auf dem Chip zur Identifizierung also nicht nur das Bewegungsprofil der Bäume (und der Festbaumbewohner!) sondern auch diese Daten gespeichert werden - welchen anderen Zweck hätte der Chip? - ergeben sich ganz andere Dimensionen eines Datenskandals. Kennt nämlich der Specht eine dieser geschwätzigen Blaumeisen näher, dann weiß es im Nu ganz Twitter! Sind sie einmal erkannt oder die Allergie sichtbar, nützt es den Bäumen wenig, die Identität durch Zusammenrottung und sprunghaftes Auseinanderstieben oder andere Standort-verschleiernde Maßnahmen schützen zu wollen.

    (Die Kontrolleure könnten "Kätzchen und Ruten XXX" allerdings mithilfe der Twitter-Nutzer vermarkten - Hacker wüßten, wo vorhanden; über Twitter würde es verbreitet; autoritäre Staaten trieben das Geld ein. Treenet wäre innerhalb kürzester Zeit erschwinglich. Vielleicht bleibt noch etwas über, für Keramikimplantate?)

Ähnliche Themen

  1. Gerhart Baum ruft zur Selbstverteidigung auf:
    Von Ulrich Dammann im Forum Datenschutz - Gesellschaft - Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 16:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •