Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Allgmeine Frage zur Mitarbeiterinformation (Verpflichtungserklärung)

  1. #1
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    4

    Standard Allgmeine Frage zur Mitarbeiterinformation (Verpflichtungserklärung)

    Guten Morgen,

    ich hoffe ich bin in der richtigen Rubrik in diesem Forum. Falls nicht, so bitte ich um verschiebung an die richtige Stelle.

    Ich bin derzeit dabei, ein Informationsblatt für unsere Mitarbeiter auszuarbeiten was den Umgang mit der EDV in der Firma regeln bzw. angehen soll.

    Dieses sieht wie folgt momentan aus:

    ...

    Sehr geehrte(r) Frau / Herr ______________,

    wir möchten Sie bitten, die Verpflichtungserklärung sorgfältig durchzulesen und dieses bitte zur Kenntnisnahme mit Ihrer Unterschrift bestätigen.

    Aufgrund Ihrer Aufgabenstellung in unserem Unternehmen (Firmenname) gilt für Sie das Datengeheimnis nach § 5 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Nach dieser Vorschrift ist es Ihnen untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

    Gem. § 5 BDSG sind Sie verpflichtet, das Datengeheimnis zu wahren. Diese Verpflichtung besteht auch über das Ende Ihrer Tätigkeit in unserem Unternehmen heraus.

    Wir weisen Sie darauf hin, dass Verstöße gegen das Datengeheimnis nach § 44, 43 Abs. 2 BSDS und anderen Strafvorschriften mit Freiheits- oder Geldstrafe geahndet werden können. Abschriften der genannten Vorschriften des BSDS (§ 5, 44, 43 Abs. 2) sind beigefügt.

    Zudem gilt folgendes im Umgang der EDV in unserem Unternehmen:

    Umgang mit Daten und Software im Unternehmen

    1. Jegliche Art von sog. Filesharing (Bereitstellen (u.a. Installation) und Download von Daten jeglicher Art, welche nicht zum Betriebsablauf zugehörig oder notwendig ist) ist untersagt. Sollte eine Installation, ein Update o.ä. notwendig sein, bitten wir Sie dieses der EDV Abteilung mitzuteilen.
    2. Die Mitnahme von Unternehmen oder Mandanten bezogenen Daten erfolgt wenn, dann nur über ein Medium welches die Daten verschlüsselt bereithält. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre EDV Abteilung.
    3. Das Anschließen von jeglichen Privaten Speichermedien (Diskette, CD, DVD, USB-Stick etc.) ist untersagt.

    Umgang mit dem Internet sowie dem E-Mail Verkehr

    4. Wir möchten Sie bitten Private Interessen im Bezug auf das Internet auf Zu Hause zu beschränken. Es spricht selbstverständlich nichts dagegen abundzu im Internet zu „surfen“, jedoch sollten z.B. private Anmeldungen o.ä. Zu Hause getätigt werden, ebenso soll hierfür auch eine Private E-Mail Adresse verwendet werden. Die Firmen E-Mail Adresse ist nicht für den Privaten Informationsaustausch gedacht. Das Private Surfen auf Seiten mit rechtswidrigen, propagandistischen und/oder pornografischen Inhalten wird protokolliert, gesperrt und ggfls. ausgewertet. Bei Hinweisen wird die betreffende Person zu einem Gespräch gebeten. Ebenfalls ist es untersagt bei Online Auktionshäusern wie z.B. Ebay oder diversen Einkaufsplattformen wie z.B. Quelle, Abwicklungen über das Internet jeglicher Art durchzuführen.

    Insbesondere möchten wir auf folgendes hinweisen:

    Bei begründeten Verdacht sieht sich die Geschäftsleitung vor, Einsicht in besuchten Internetseiten des betreffenden Mitarbeiters zu nehmen. Dies gilt ebenfalls für den E-Mail Verkehr sowie die bisherige Datenverarbeitung! Die Einsicht erfolgt unangemeldet und wird bei entsprechendem Bedarf zusammen mit dem Mitarbeiter durchgeführt.

    Sollten Sie Fragen zu den Inhalten der Erklärung haben, bitten wir Sie sich vor der Unterzeichnung mit der Geschäftsleitung in Verbindung zu setzen. Das Unterschreiben dieser Erklärung ist Bestandteil des Arbeitsvertrages. Bei Verstößen gegen diese Vereinbarung droht aus sicherheitsbedingten Gründen die fristlose Kündigung.


    ...

    Die Rechtschreibung bitte ich derzeit ausser acht zu lassen

    Ist so ein Schreiben generell zulässig bzw. ausreichend oder sollte dies konkretisiert werden, vor allem im Bereich der Privaten Nutzung des Internet sowie der E-Mail Verkehr?

    Bin für jeden Hinweis hierzu sehr dankbar.

    MfG marcel
    Geändert von marcel (27.02.2012 um 10:03 Uhr) Grund: Richtige Rubrik?

  2. #2
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Moin marcel,

    hier ist auch noch ein Muster.
    Ich würde "Zudem gilt folgendes im Umgang der EDV in unserem Unternehmen:" getrennt behandeln, als eigenständige Vereinbarung mit extra Unterschrift.
    Nicht vergessen, die § als Anlage beizufügen, damit die Leute wissen, was sie unterschreiben.

    Viele Grüße

  3. #3
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Morgen anzolino,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Dieses Muster war die Vorlage meines Schreibens im oberen Teil. Mit dem Gedanken diese Themen getrennt zu behandeln habe ich auch schon gespielt. Ich komme nur momentan mehr zu der Meinung das dass Thema Internet und E-Mail einfach klar geregelt sein sollte und nicht unklar, wie es z.B. durch meinen Satz: "Es spricht selbstverständlich nichts dagegen abundzu im Internet zu „surfen“ geschieht.

    Wäre es denn generell ratsam dies klar zu regeln und so auch festzusetzen? Sollte die Geschäftsleitung einer Privaten Nutzung zustimmen bleibt mir ja nur übrig auf die Gefahren hinzuweisen und die Mitarbeiter darum zu "bitten" Private Angelegenheiten eben daheim bzw. mit dem z.B. Privatem E-Mail Konto abzuwickeln. Der Teil mit den Speichermedien bleibt ja hiervon unberührt und ist Sache des Unternehmes und des BDSG was dann die mitnahme u.ä. angeht.

    MfG marcel

  4. #4
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Nachtrag: Die § werden als Anlage mit beigefügt, aufgrund des vielen Textes wollte ich dies hier nicht mit schreiben. Danke dennoch für den Hinweis.

  5. #5
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Naja, unter klar geregelt verstehe ich nicht "Es spricht selbstverständlich nichts dagegen abundzu im Internet zu „surfen“. abundzu ist eher unklar, wohin gesurft werden darf, ist unklar, Downloads sind unklar...

    Ja, es ist ratsam, das Thema Internet und E-Mail als eigene Vereinbarung zu regeln. Diese Nutzung hat nichts mit §5 und den Daten des Unternehmens etc. zu tun. Es sei denn, Ihr habt die Daten Eurer Kunden im Internet verteilt. Hier gibt's noch eine Diskussion dazu: Erlaubnis Verbot private Internet E-Mail-Nutzung

  6. #6
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Hallo marcel,

    ich würde ebenfalls empfehlen, die EDV- und Internet-Thematik separat zu behandeln.

    Es ist ratsam, die Frage der privaten Internet-/E-Mail-Nutzung entsprechend zu regeln. Eine alleinige 'Bitte' zur zweckdienlichen Anwendung wird im Zweifelsfall keine Klarheit bringen.

    Hinsichtlich des Für (Zulässigkeit privater Nutzung am Arbeitsplatz) und Wider (generell keine Privatnutzung dieser Anwendungen) gab es hier im Forum bereits einige Diskussionen, am Besten mit der Suche-Funktion mal durchstöbern.

    Die Festlegung, ob (eingeschränkte) Privatnutzung oder nicht, erfolgt letztlich durch die Unternehmensleitung. Sollte ein Betriebsrat vorhanden sein, wird dieser diesbezüglich sicher auch aktiv werden.

  7. #7
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Guten Abend,

    vielen Dank Euch beiden für die hilfreichen Tips und Hinweise welche mir weitergeholfen haben.

    MfG marcel

Ähnliche Themen

  1. externe Verpflichtungserklärung und Verpflichtungserklärung bei externen Mitarbeitern
    Von PatrickM im Forum Einzelne Arbeitsfelder, Praxisprobleme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 12:40
  2. Kritik und Frage
    Von Cassandra im Forum Aufgaben - Struktur - DS für Benutzer des Forums
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 10:04
  3. DVV-Verpflichtungserklärung statt ADV-Vertrag
    Von chmue im Forum ADV Auftragsdatenverarbeitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 13:06
  4. Datenschutzhandbuch und Mitarbeiterinformation
    Von enibas im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 16:24
  5. Verpflichtungserklärung gemäß §5 auch für Geschäftsführer?
    Von alfhae im Forum Aufgaben, Arbeitsmittel und -methoden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 07:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •