Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Facebook und familiäre Infos

  1. #1
    Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    2

    Standard Facebook und familiäre Infos

    Guten Tag zusammen.

    Folgender Sachverhalt:
    - Meine Schwester (naiv, von Weltverschwörungsphantasien und religiösen Spinnereien getrieben) verbreitet obskure Postings auf ihrer Facebook-Pinnwand.
    - Ich bin namentlich bei ihr als Bruder aufgeführt (wiewohl wir per Facebook nicht befreundet sind).

    Da ich unter keinen Umständen namentlich auf Ihrer Facebook-Seite auflistet sein möchte (aus hoffentlich verständlichen Gründen), habe ich sie aufgefordert, meinen Namen zu entfernen. Dies hat sie mehrfach abgelehnt.

    Die Funktion zum Melden von Missbräuchen bei Facebook ist so unscharf, dass mein Sachverhalt dort nicht ins Raster passt. Kontakt-EMail oder sonstige Meldemöglichkeiten? Fehlanzeige.

    Welche Möglichkeiten gibt es, dass ich das Entfernen meines Namens erzwingen kann? Geht das überhaupt?

    Wäre dankbar für jede Klarheit in diesem Fall.

    Viele Grüße,
    opethmaniac

  2. #2
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    627

    Standard

    Moin,

    die Webseite facebook.de hat freundlicherweise im Impressum einen Hinweis darauf, dass Telediensteranbieter ein Unternehmen gleichen Namens in Irland ist. Da greift die Europäische Datenschutzrichtlinie - das dürfte Deine Chancen etwas aufbessern.

    Hier gibt es auch eine E-Mail-Adresse: impressum-support@support.facebook.com

    Ansonsten hätte ich bei der amerikanischen Mutter auf das Safe-Harbor-Abkommen verwiesen. Facebook hat sich diesem offensichtlich unterworfen und will damit wahrscheinlich die europäischen (insb. deutschen) Kritiker und Aufsichtsbehörden beruhigen. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Hinweis darauf hilfreich ist, weil sich Facebook derzeit wahrscheinlich nicht gleich schon wieder neuen Ärger in der Öffentlichkeit einfangen will.

    Zu guter Letzt (OFF TOPIC): eines der wirkungsvollsten Instrumente der Politik ist die Aufrüstung. Wenn sich zwei Seiten erstmal ordentlich hochgerüstet haben, kann man nämlich viel besser über die Rücknahme von Sachen sprechen, hier z.b. über das Löschen von Namen. Wie das? Gegen reliöse Wahnvorstellungen hilft Satire. Das FSM ist eine davon. Im Zweifel also auf der eigenen Facebookseite einbauen und auf die Schwester verweisen. Dann kann das gegenseitige Löschen der Sachen/Namen, welche die Gegenseite lieber nicht lesen will, vereinbart werden.

    Beste Grüße, JD

  3. #3
    Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    2

    Standard

    John Doe,

    danke schon mal für Deine Antwort.
    Die E-Mail-Adresse bei Facebook habe ich auch gefunden und dorthin gepostet. Die Antwort war allerdings eher ernüchternd (Autorespond), da diese in allgemeiner Form auf die Facebook-Hilfsseite verwies, wo mein Problem so nicht erfasst werden kann.

    Ich geb FB mal ein paar Tage Bearbeitungszeit und hoffe, dass diese den Eintrag entfernen.

    Ansonsten: Abmahnung vom Anwalt erwirken wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts? Würde das was bringen?

    P.S.: Zu Deinem Off-Topic: Da fehlt mir die Motivation, Zeit und wohl auch rhetorische Kraft für. Ich will dieses Thema eigentlich schnell vom Tisch haben, damit ich wieder ruhig schlafen kann

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    2.869

    Standard

    Zitat Zitat von opethmaniac Beitrag anzeigen
    J


    Ansonsten: Abmahnung vom Anwalt erwirken wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts? Würde das was bringen?
    Das denke ich schon. Der Sachverhalt lässt für mich keine Rechtfertigung erkennen, Ihren Namen in diesem Kontext gegen Ihren erklärten Willen zu nennen.
    Ulrich Dammann
    Moderator - Administrator

  5. #5
    Registriert seit
    11.09.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    Ich stelle mir die Frage, ob diese Angabe, dass Du ihr Bruder bist überhaupt datenschutzrechtlich anfechtbar ist, egal in welchem Land, denn die Tatsache, dass Du ihr Bruder bist, gehört auch zu ihren personenbezogenen Daten. Schließlich ist es ihre Familie. Ganz nebenbei halte ich rechtliche Schritte in diesem Rahmen für ebenso unangebracht wie das Aufrüsten. Zweites hat bisher immer zu Kriegen geführt. Das erste schafft nur Feindschaft. Die Wortwahl "aufgefordert" lässt allerdings schon einen gewissen Stand der Aufrüstung erahnen.

    Sollte Deine Schwester von (Deiner Meinung nach religiösen Spinnereien) christlichem Glauben getrieben sein, könntest Du sie einmal freundlich auf das Gebot der Nächstenliebe hinweisen.

    Ganz ehrlich, ich sehe hier kein rechtliches Problem, sondern eher ein Kommunikationsproblem. Vielleicht würde eine freundliche Bitte, ein klärendes, freundschaftliches Gespräch Abhilfe schaffen. Auch wenn die Ansichten Deiner Schwester nicht Deine sind, so darf sie sie doch vertreten, so wie sie Deine akzeptieren muss.

    Bitte verstehe dies nicht als Angriff, denn ich verstehe sehr wohl, was Dein Anliegen und Deine Empfindungen sind, aber als Christ weiß ich, dass friedliche Lösungen immer die besseren sind.

    In diesem Sinne einen gesegneten Tag.
    Menschen machen Fehler - selbst ich. Also bitte nichts ungeprüft übernehmen.

  6. #6
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    627

    Standard

    Zitat Zitat von opethmaniac Beitrag anzeigen
    Ansonsten: Abmahnung vom Anwalt erwirken wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts? Würde das was bringen?
    Das kostet natürlich auch Geld. Wenn Deine Schwester hier nicht einsichtig ist, wirst Du eine Kostenerstattung durch sie auch gerichtlich durchsetzen müssen. Ob diese Eskalation familienintern gewünscht ist, solltest Du abwägen. Andererseits kann ein böser Brief eines Anwalts (vielleicht aus dem Bekanntenkreis oder der Nachbarschaft) schon Erfolg zeigen.

    Alternative: weiteres Vorgehen gegen Facebook. Ich weiss nicht, in wie weit eine nach deutscher Rechtsprechung mögliche Störerhaftung auch in Irland Eindruck schindet. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Chancen hier höher sind als gegenüber einem amerikanischen Unternehmen. Der Nachteil: Dein Anwalt muss dann auch noch gutes Englisch können und am besten auch in Irland vertreten sein. Das sind in der Regel die großen Kanzleien - aber die sind auch besonders teuer...

    Darüber hinaus hat auch Irland eine Datenschutzaufsichtsbehörde: http://www.dataprotection.ie/docs/Home/4.htm. Vielleicht kann diese weiterhelfen.

    Letzte Möglichkeit: persönliche Kontakte. Ich habe gerade mal bei XING und LinkedIn geguckt, welche "Beziehungen" ich zu Facebook habe und musste erstaunt feststellen, dass diese sehr schnell bis nach Palo Alto gehen... ein gutes Netzwerk kann da vielleicht helfen, Kontakt zu den richtigen Personen herzustellen.

    Beste Grüße, JD

  7. #7
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    252

    Standard LinkedIn schlampt mit Zugangs-Cookies

    @ John Doe

    gestern gelesen:

    http://www.heise.de/security/meldung...s-1247813.html

    passt zwar nicht zum Thema, interessiert aber vielleicht doch?

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    903

    Standard

    Wer hat die Persönlichkeitsrechte verletzt und entsteht dadurch ein Nachteil? Die Schwester. Folglich würde ich juristisch auch bei der Schwester hier erst mal ansetzen, da man sich dann auch nur über deutsches Recht untehalten muss und dies auch vor deutschen Gerichten durchfechten kann. Die Beschwerde in Irland kann etwas bringen, muss es aber nicht.
    Sicher ist nur eines, dass nichts sicher ist.

Ähnliche Themen

  1. Facebook ohne Datenschutz?
    Von Peter Schaar im Forum PETER SCHAAR. Der Blog
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 10:02
  2. Facebook/Zynga speichert Kreditkartendaten
    Von benedikth im Forum Internet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 15:47
  3. Gruppenbildung bei StudiVZ und Facebook
    Von joppa im Forum Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 17:35
  4. Datensch(m)utz bei Facebook die ...te!
    Von netzgeist im Forum Datenschutz - Gesellschaft - Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 13:58
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 12:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •