Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Navigation und Service

BfDI löscht Twitter-Account

Datum 09.11.2022

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) löscht zum 9. November seinen behördlichen Account "@BfDI_info" beim Kurznachrichtendienst Twitter.

es sind verschiedene Apps von Messenger Diensten abgebildet
Quelle: Adobe Stock

Der BfDI hatte den Account im Januar 2019 angelegt, konnte eine Prüfung der rechtskonformen Nutzung allerdings bis heute nicht abschließen. Seit April 2020 betreibt der BfDI außerdem eine eigene Instanz des dezentralen Mikro-Blogging-Dienstes Mastodon im Fediverse. Die intransparenten Entwicklungen rund um die Übernahme von Twitter und die damit verbundenen steigenden Nutzungszahlen im Fediverse führen jetzt zur endgültigen Löschung des Twitter-Accounts "@BfDI_info".

Offizielle Informationen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BfDI erhalten Interessierte weiterhin über den Mastodon-Account, die Homepage oder den Newsletter. Medienschaffende können sich außerdem für den Presseverteiler des BfDI anmelden.