Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Kann ich verlangen, dass meine personenbezogenen Daten bei einer Auskunftei gelöscht oder berichtigt werden?

Sofern die Auskunftei unrichtige Angaben über Sie gespeichert hat, können Sie deren Korrektur bzw. sofortige Löschung verlangen. Eine Sperrung ist hingegen vorzunehmen, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, sich aber weder die Richtigkeit noch die Unrichtigkeit feststellen lässt. Wenn die Auskunftei Ihren Berichtigungs- oder Löschungsverlangen nicht nachkommt, können Sie sich an die zuständige Landesdatenschutzaufsichtsbehörde wenden.


Häufig sind für fehlerhafte Datenbestände in Auskunfteien die Unternehmen verantwortlich, die diese Daten an die Auskunftei weitergegeben haben. Daher hat der Gesetzgeber seit dem 1. April 2010 eine ausdrückliche, bußgeldbewehrte Pflicht in das Gesetz aufgenommen, nachträgliche Änderungen, etwa hinsichtlich der Höhe einer Forderung oder der Beendigung eines Vertrages, der Auskunftei innerhalb eines Monats nach Kenntniserlangung mitzuteilen. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass Negativmerkmale berichtigt werden, zum Beispiel wenn der Betroffene die Forderung begleicht. Aber auch Positivdaten müssen aktuell gehalten werden, etwa wenn ein Vertragsverhältnis erloschen ist.