Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten

Die Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland (IFK) ist ein Gremium, das sich mit aktuellen Fragen der Informationsfreiheit beschäftigt, dass heißt mit dem Zugang zu amtlichen Informationen bei öffentlichen Stellen.

Der Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland (IFK) gehören die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit sowie die Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder an. Bislang wurden in elf Bundesländern Informationsfreiheitsbeauftragte etabliert. Die Konferenz findet zweimal jährlich statt. Sie wird vorbereitend vom Arbeitskreis Informationsfreiheit (AKIF) unterstützt. Die Sitzungen beider Gremien sind grundsätzlich öffentlich. Die Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten fasst zudem Entschließungen und Handlungsempfehlungen zu aktuellen Themen der Informationsfreiheit.