Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Datenschutz kompakt: ePrivacy-Verordnung

Bonn/Berlin, 27.11.2017

Datum 27.11.2017

Die ePrivacy-Verordnung soll EU-weit die Vertraulichkeit der Kommunikation bei der Nutzung von elektronischen Kommunikationsmitteln gewährleisten. Ein Infoblatt der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) informiert über die Kernpunkte der Verhandlungen.

Nach der Datenschutz-Grundverordnung verhandeln die EU-Institutionen derzeit über den zweiten Baustein der Reform des Europäischen Datenschutzrechts. Während die bereits beschlossene Datenschutz-Grundverordnung ab 25. Mai 2018 technikneutral den Schutz personenbezogener Daten in der EU regelt, soll die ePrivacy-Verordnung speziell den Schutz der Privatsphäre bei der Nutzung elektronischer Kommunikationsmitteln neufassen. Über die Hintergründe der Verhandlungen in Brüssel informiert ein Infoblatt der BfDI aus der Reihe "Datenschutz kompakt".

Datenschutz kompakt: ePrivacy-Verordnung