Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Vorschläge der Europäischen Kommission zur Reform des Europäischen Datenschutzrechts

Am 25. Januar 2012 hat die Europäische Kommission Vorschläge für eine umfassende Reform des Europäischen Datenschutzrechts vorgelegt. Diese Vorschläge bestehen aus einer Mitteilung der Kommission sowie zwei Gesetzesvorschlägen für eine Richtlinie zum Datenschutz bei Polizei und Justiz einerseits und eine Datenschutz-Grundverordnung andererseits.

MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT, DEN RAT, DEN EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTS- UND SOZIALAUSSCHUSS UND DEN AUSSCHUSS DER REGIONEN: Der Schutz der Privatsphäre in einer vernetzten Welt
Ein europäischer Datenschutzrahmen für das 21. Jahrhundert
Die Mitteilung KOM 2012/009 erhalten Sie hier: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52012DC0009&qid=1413209550488&from=DE

Vorschlag für die RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die zuständigen Behörden zum Zwecke der Verhütung, Aufdeckung, Untersuchung oder Verfolgung von Straftaten oder der Strafvollstreckung sowie zum freien Datenverkehr
Die Richtlinie KOM 2012/010 erhalten Sie hier: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52012PC0010&rid=1

Vorschlag für die VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutz-Grundverordnung)
Die Verordnung KOM 2012/011 erhalten Sie hier: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52012PC0011&qid=1413209861769&from=DE