GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Initiativbewerbungen

Wir begrüßen auch Bewerbungen, die nicht auf aktuell ausgeschriebene Stellen erfolgen. Wenn Sie sicher sind, dass Sie zu uns passen und ein bisschen Geduld mitbringen, dann überzeugen Sie uns mit Ihrer Initiativbewerbung. Derzeit sind vor allem Stellen im Bereich des höheren und gehobenen Dienstes zu besetzen.  

es ist der rechte Teil einer Tastatur abgebildet und es stehen auf der Großstelltaste die Worte jetzt bewerben
Quelle: Adobe Stock

Achten Sie bitte auch bei Ihrer Initiativbewerbung auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen. Dazu gehören unter anderem ein aussagekräftiges Anschreiben sowie ein lückenloser Lebenslauf. Weitere Details können Sie den Hinweisen weiter unten entnehmen. Bitte lassen Sie uns außerdem wissen, welcher Tätigkeitsbereich von besonderem Interesse für Sie ist.

Beim BfDI stehen folgende akademische Fachrichtungen im Fokus:

Höherer Dienst (erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium: Diplom (Univ.) oder Master):

  • Rechtswissenschaften (erste juristische (Staats-)Prüfung sowie zweite juristische Staatsprüfung jeweils mindestens mit der Note befriedigend)
  • Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektrotechnik
  • Informatik
  • Mathematik oder Physik mit Bezug zur Informatik
  • Wirtschaftsmathematik

Gehobener Dienst (erfolgreich abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium: Diplom oder Bachelor):

  • Verwaltungswirtschaft
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Informatik
  • Verwaltungsinformatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Nachrichten- oder Elektrotechnik

Gute Chancen haben Sie, wenn Sie über ein ausgeprägtes Interesse an datenschutzrechtlichen Fragen verfügen und ggf. Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen können. Als Persönlichkeit, die zu uns passt, sollten Sie außerdem Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie Durchsetzungsvermögen und Kooperationsfähigkeit mitbringen.

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass bei einer Initiativbewerbung die passende Stelle erst gefunden werden muss. Ggf. werden mehrere Initiativbewerbungen gesammelt und im Rahmen von Auswahlgesprächen zusammengeführt. Daher kann die Zeitspanne vom Erhalt der Unterlagen bis zu einer Rückmeldung länger dauern als bei einer gezielten Bewerbung.

Sie können Ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbung@bfdi.bund.de (bitte möglichst max. 5 MB) oder alternativ postalisch an

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Referat Z 1-Personal
Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn

senden.

Bitte beachten Sie, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können. Diese werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach Maßgabe der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet. Wir bitten Sie daher, von der Übersendung von Originaldokumenten abzusehen.

Für die verschlüsselte Kommunikation mit Referat Z 1 zum Thema Bewerbung können Sie unseren aktuellsten PGP-Schlüssel herunterladen.
Zum Abgleich finden Sie hier den zugehörigen Fingerabdruck des öffentlichen Schlüssels für das Bewerbungspostfach (bewerbung@bfdi.bund.de): 2B06 E47D 95FE E6C4 ECE5  3BCD C535 7FA6 70A3 FB09

Wir legen Wert auf vollständige, korrekte und aussagefähige Bewerbungsunterlagen. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.  

Grundsätzlich sollten Ihre Bewerbungsunterlagen enthalten:

  • Anschreiben
  • vollständiger Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ausbildungszeugnis
  • Nachweis über erworbene Studienabschlüsse (Urkunde und Zeugnis)
  • weitere relevante Prüfungszeugnisse oder Zwischenzeugnisse
  • Arbeitszeugnisse bzw. eine aktuelle Beurteilung
  • Nachweis über eine Schwerbehinderung (Ausweis) oder Gleichstellung (Gleichstellungsbescheid)

Der BfDI gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern; er ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Frauen werden nach dem Bundesgleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Der BfDI ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen und daher an Bewerbungen schwerbehinderter Menschen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden nach SGB IX berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.