Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Regelungen für Auskunfteien sowie zur Bewertung der Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit

Handels- und Wirtschaftsauskunfteien sammeln Informationen über die wirtschaftliche Betätigung, Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit von Unternehmen und Privatpersonen. Diese Informationen werden gespeichert und gegen Entgelt an anfragende Stellen weitergegeben.

Der Gesetzgeber hat die Tätigkeit von Auskunfteien im Bundesdatenschutzgesetz an gesetzliche Regelungen geknüpft, die sowohl den berechtigten Interessen der Wirtschaft als auch den schutzwürdigen Interessen der Betroffenen Rechnung tragen sollen.

Weitere Informationen zu Auskunfteien finden Sie in der Infothek unter "Fragen und Antworten - Schufa und Co."