Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Postbank

Die Deutsche Postbank AG ist ein an der Börse notiertes Unternehmen und unterliegt nicht der Datenschutzaufsicht der BfDI.

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit berät und kontrolliert Bundesbehörden sowie andere öffentliche Stellen des Bundes. Dazu zählen auch die aus dem Sondervermögen Deutsche Post durch Gesetz hervorgegangenen Unternehmen, solange ihnen ein ausschließliches Recht nach dem Postgesetz zusteht (§ 2 Absatz 1 Satz 2 Bundesdatenschutzgesetz)

Die Postbank AG ist ein rechtlich selbständiges Unternehmen. Insoweit wird die datenschutzrechtliche Beratung und Kontrolle der Deutschen Postbank AG von der zuständigen Aufsichtsbehörde für den nicht öffentlichen Bereich wahrgenommen. Dabei richtet sich die Zuständigkeit nach dem Sitz des Unternehmens. Da die Deutsche Postbank AG ihren Sitz in Bonn hat, obliegt die datenschutzrechtliche Aufsicht der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.