Die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Datenschutzkonferenz veröffentlicht Hinweise und Muster zum Verzeichnis über Verarbeitungstätigkeiten

Seit dem 25. Mai 2018 sind nahezu alle Behörden und Unternehmen verpflichtet, ein Verzeichnis über ihre Verarbeitungstätigkeiten zu führen.

Diese Verpflichtung folgt aus Artikel 30 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Um das Erstellen dieser Verzeichnisse zu erleichtern, hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder einheitliche Hinweise herausgegeben und entsprechende Musterformulare für Verantwortliche und für Auftragsverarbeiter entwickelt.

Hinweise zum Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Muster zum Verarbeitungsverzeichnis Auftragsverarbeiter

Muster zum Verarbeitungsverzeichnis Verantwortlicher