GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Mustertexte für die Deutsche Rentenversicherung Bund, Knappschaft Bahn-See

Hier finden Sie Mustertexte für Anfragen bei den Sozialversicherungsträgern, die Sie als Textbausteine verwenden können: Deutsche Rentenversicherung Bund, Knappschaft Bahn-See.

Neben dem Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, haben Sie auch das Recht diese berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Bitte geben Sie immer Ihre Versicherungs- bzw. Rentennummer an. Bieten Sie auch an, einen Identitätsnachweis nachzureichen sofern es erforderlich ist.

Antrag auf allgemeine Auskunft

in meinem Versicherungskonto sind Sozialdaten gespeichert, die für die Feststellung der Höhe meiner Rentenanwartschaft erheblich sind (Versicherungsverlauf). Bitte erteilen Sie mir gemäß § 149 Abs. 3 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI) schriftlich Auskunft über meinen Versicherungsverlauf. Vorsorglich weise ich auf meinen datenschutzrechtlichen Auskunftsanspruch nach Artikel 15 DSGVO hin.

Renteninformationen für Versicherte zwischen dem 27. und 55. Lebensjahr

ich bitte Sie um Mitteilung der nachfolgend genannten Angaben:

Renteninformation für Versicherte, zwischen dem 27. und dem 55. Lebensjahr (einmal jährlich). Nach § 109 Abs. 3 SGB VI enthält die Renteninformation insbesondere Angaben über
1. Grundlagen der Rentenberechnung,
2. Höhe einer Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, die zu zahlen wäre, würde der Leistungsfall der vollen Erwerbsminderung vorliegen,
3. einer Prognose über die Höhe der zu erwartenden Regelaltersrente,
4. Auswirkungen künftiger Rentenanpassungen,
5. Höhe der Beiträge, die für Beitragszeiten vom Versicherten, dem Arbeitgeber oder von öffentlichen Kassen gezahlt worden sind.

Renteninformationen für Versicherte nach Vollendung des 55. Lebensjahres

ich bitte Sie um Mitteilung der nachfolgend genannten Angaben:

Rentenauskunft für Versicherte nach Vollendung des 55. Lebensjahres (alle drei Jahre). Nach § 109 Abs. 4 SGB VI enthält die Renteninformation insbesondere Angaben zu
1. im Versicherungskonto gespeicherten rentenrechtlichen Zeiten,
2. persönlichen Entgeltpunkte mit der Angabe ihres derzeitigen Wertes und dem Hinweis, dass sich die Berechnung der Entgeltpunkte aus beitragsfreien und beitragsgeminderten Zeiten nach der weiteren Versicherungsbiografie richtet,
3. Höhe der Rente, die auf der Grundlage des geltenden Rechts und der im Versicherungskonto gespeicherten rentenrechtlichen Zeiten ohne den Erwerb weiterer Beitragszeiten
a) bei verminderter Erwerbsfähigkeit als Rente wegen voller Erwerbsminderung,
b) bei Tod als Witwen- oder Witwerrente,
c) nach Erreichen der Regelaltersgrenze als Regelaltersrente


Antrag auf Akteneinsicht bei laufenden Verwaltungsverfahren

ich bitte Sie, mir nach § 25 Abs. 1 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB X) Einsicht in das mich betreffende, in Ihrem Haus geführte Verfahren mit dem

Aktenzeichen:

zu gestatten.

Die Akteneinsicht ist aus den nachfolgend dargelegten Gründen zur Geltendmachung bzw. Verteidigung meiner rechtlichen Interessen erforderlich:
<Geben Sie an, wieso Sie Akteneinsicht beantragen.>

Berichtigung

bei der Überprüfung meiner bei Ihnen gespeicherten Sozialdaten habe ich festgestellt, dass diese in folgenden Punkten unrichtig sind:

<Nennen Sie die Daten, die zu berichtigen sind.>

Sie lauten richtig:

<Nennen Sie die richtigen Daten>

Nach Art. 16 DSGVO bitte ich Sie, diese unrichtigen Daten zu berichtigen und mir dies schriftlich zu bestätigen.

Ich bitte Sie des Weiteren, diejenigen Stellen, denen diese Sozialdaten zu meiner Person im Rahmen einer regelmäßigen Datenübermittlung weitergegeben werden, zu benachrichtigen, dass die unrichtigen Sozialdaten berichtigt worden sind bzw. ihre Richtigkeit von mir bestritten wird. Bitte übersenden Sie mir eine Kopie etwaiger Benachrichtigungen.

Löschung, Sperrung

bei der Überprüfung meiner bei Ihnen gespeicherten Sozialdaten habe ich festgestellt, dass Sie die folgenden Daten über meine Person zu Unrecht speichern bzw. die Kenntnis dieser Daten zu Ihrer rechtmäßigen Aufgabenerfüllung nicht (mehr) erforderlich ist:

<Nennen Sie die Daten, die zu löschen sind.>

Ich bitte Sie, diese Daten gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu löschen und mir dies schriftlich zu bestätigen.

Soweit nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO, § 84 Abs. 1, 3 oder 4 Zehntes Sozialgesetzbuch (SGB X) eine Löschung ausscheidet, da zum Beispiel gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, bitte ich Sie die Verarbeitung der Daten nach Art. 18 DSGVO einzuschränken. Bitte bestätigen Sie mir dies schriftlich.

Ich bitte Sie des Weiteren, diejenigen Stellen, denen diese Sozialdaten zu meiner Person im Rahmen einer regelmäßigen Datenübermittlung weitergegeben werden, nach Art. 19 DSGVO darüber zu benachrichtigen, dass diese Daten gelöscht bzw. deren Verarbeitung eingeschränkt wurde.

Nach Art. 16 DSGVO bitte ich Sie, diese unrichtigen Daten zu berichtigen und mir dies schriftlich zu bestätigen.

Sollten Sie bereits angefragt haben und keine Anwort erhalten haben, unterstützen wir Sie gern. Nutzen Sie unser Kontaktformular.